Projekt AMiF – Familien stärken

Die Familie zwischen Grundwerten, Rollenverständnis und Diversität
Dezentrale Angebote zur Integration von Familien unterschiedlicher Herkunft im Landkreis Reutlingen

© sabelskaya/adobestock

Kontakt

Diakonischen Bezirksstelle Münsingen

Kirchplatz 2
72525 Münsingen

Tel. 07381  4827
Fax 07381  4837

E-Mail: christa.herter-dank(at)diakonie-reutlingen.de

 

Die Orientierung in unserem Bildungssystem verlangt von zugewanderten Familien ein hohes Maß an Engagement, Sprachkompetenz und Bildungsnähe.

Ziel des Projektes ist die Entwicklung, Initiierung und Anpassung von geeigneten Bildungsangeboten für Frauen und Familien

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über den Allgemeinen Integrations- und Flüchtingsfonds (AMIF) der Europäischen Union

Was wir tun können

Entwicklung von Bildungsmaßnahmen für Familien und Frauen mit niederschwelligem Zugang durch Organisation der Angebote vor Ort. Absenkung von Hemmnissen, Angebote zu besuchen und selbst als Multiplikatorin oder Multiplikator tätig zu werden. Aktive Ansprache der Zielgruppe durch interkulturelle Vermittler.

Was ist sonst noch wichtig?

Im Projekt „Familien stärken“, das in enger Zusammenarbeit mit dem Frauenprojekt „Aufsuchende Bildungsarbeit im ländlichen Raum“ durchgeführt wird, soll es zugewanderten Familien ermöglicht werden, Bildungsangebote wahrzunehmen, selbst zu initieren und zu multiplizieren und so im Sinne vom „Empowerment“ die Integration voran zu bringen.

Ein Schwerpunkt in diesem Projekt ist die aufsuchende Arbeit der Familien und der Aufbau von Netzwerken zur Ermöglichung von Teilhabe.

Terminvereinbarung

Termine können telefonisch, online oder persönlich vereinbart werden.

Schweigepflicht

Unsere Arbeit unterliegt im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen der Schweigepflicht.

Kosten

Die Beratung ist kostenfrei.