Kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit

© Holger Luck/adobestock

Kontakt

Kontaktstelle für Asyl und interkulturelle Fragen

Planie 11
72764 Reutlingen

Tel. 01520 8861802
E-Mail: peter.donecker(at)diakonie-reutlingen.de

 

Mit der Stelle der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit unterstützt die Evangelische Landeskirche das vielfältige Engagement Ehrenamtlicher in den Kirchenbezirken Reutlingen und Bad Urach-Münsingen.

Seit dem Jahr 2015 bietet der Diakonieverband im Rahmen der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit Unterstützung, Qualifizierung, Information, Beratung und Vernetzung für Ehrenamtliche, Kirchengemeinden, Freundes- oder Asylkreise, Migrantenorganisationen und Kommunen. Zielsetzung ist dabei, gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen und nachhaltige Integration zu gewährleisten.

Was wir tun können

Unterstützung von ehrenamtlichem Engagement durch fachliche Expertise ist eine zentrale Aufgabe. Neben konkreten Qualifizierungs- oder Beratungsangeboten, werden Projektideen unterstützt, Informationsveranstaltungen organisiert oder Netzwerke aufgebaut. Zugänge zu Bildung, Ausbildung und Arbeit durch unterschiedliche Angebote erleichtert und Themen wir Flucht oder Fluchtursachen in der öffentlichen Wahrnehmung gehalten. Die Präsenz in sozialen Medien, eine klare Positionierung gegen Rassismus und Antisemitismus und die Förderung kultureller Vielfalt runden das Aufgabenspektrum ab.

Was ist sonst noch wichtig?

Das Engagement für eine offene und plurale Gesellschaft, in der individuelle Freiheit und Menschenrechte gewährleistet sind, in der gleiche Rechte, Chancen und Pflichten für jeden Menschen bestehen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder religiöser Orientierung, und Andersdenkende respektiert werden. Diese gemeinsamen Werte durch eigenes Handeln glaubwürdig zu vertreten und gegenüber Angriffen zu verteidigen, dabei gleichwohl Sorgen und Ängste in der Bevölkerung wahrzunehmen und tatkräftig daran mitzuarbeiten, Missstände wie auch Vorurteile abzubauen.

Terminvereinbarung

Sie können telefonisch oder per E-Mail einen Termin vereinbaren.

Schweigepflicht

Unsere Arbeit unterliegt im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen der Schweigepflicht.

Kosten

Die Beratung ist kostenfrei.

Wir freuen uns über Spenden für die ehrenamtliche Arbeit.