Nachsorgebehandlung

© Susanne Sonneck

Kontakt

Suchtberatung Tübingen

Beim Kupferhammer 5
72764 Reutlingen

Tel. 07071 75016-0
E-Mail: psb-tue(at)diakonie-reutlingen.de

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 9-12 Uhr
Mo-Do: 13-16 Uhr
Und Abendtermine nach Vereinbarung.

Nachsorgebehandlung

Im Vordergrund unserer Arbeit steht die Abstinenzentscheidung der Klienten zu würdigen und die Stabilität dieser Entscheidung im Gruppen- sowie im Einzelprozess zu unterstützen. Auf der Grundlage der bereits erreichten Behandlungsziele der vorangegangenen Therapie werden in der Nachsorgebehandlung die allgegenwärtigen Themen der Klienten angesprochen und bearbeitet. Im Vordergrund steht für die meisten Klienten die soziale Wiedereingliederung, vor allem für die Bereiche Arbeit und Familie.

Die Nachsorge erfolgt nach stationärer oder teilstationärer Rehabilitation.

  • Austausch über aktuelle Problemstellungen im beruflichen und familiären Bereich
  • Bearbeitung eines Rückfalls und Krisenintervention
  • Kooperation mit Selbsthilfegruppe bzw. Weitervermittlung an eine Selbsthilfegruppe
  • Einzelgespräche und/oder Gruppengespräche (bis 20 wöchentliche Gruppensitzungen)
  • Begleitende sozialarbeiterische Maßnahmen bei Bedarf
  • Kostenträger: Rentenversicherung und im Einzelfall Krankenkasse

Aktueller Flyer (PDF folgt)

Terminvereinbarung

Sie können persönlich, telefonisch oder per E-Mail einen Termin vereinbaren. Bitte auch den Anrufbeantworter nutzen.

Wir bitten um frühzeitige Mitteilung, wenn Sie einen vereinbarten Termin absagen müssen

Schweigepflicht

Unsere Arbeit unterliegt im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen der Schweigepflicht.

Kosten

Unsere Beratung ist kostenfrei.

Kooperationspartner

Die Sucht- und Drogenberatungsstelle Tübingen wird gemeinsam mit dem bwlv betrieben

E-Mail: psb-tuebingen(at)bw-lv.de

www.bw-lv.de