Psychologische Beratungsstelle

© Kurt Tutschek/adobestock

Kontakt

Psychologische Beratungsstelle

Tübinger Straße 61-63
Eingang Nr. 63
72762 Reutlingen

Tel. 07121 17051
Fax 07121 17041
E-Mail: psychologische-beratungsstelle(at)diakonie-reutlingen.de

Sie wissen nicht mehr weiter? Sie suchen eine Lösung für Ihre Probleme? Sie brauchen Mut zum Weitergehen?

Jeder Mensch kann in eine ausweglos erscheinende Situation kommen, in der auch die Seele aus dem Gleichgewicht gerät. Psychologische Beratung bietet fachliche Unterstützung und Begleitung bei der Klärung persönlicher Krisen, bei inneren Konfliktsituationen, bei Beziehungs- und Kommunikationsproblemen an.

 

Was können wir tun?

Wir haben ein offenes Ohr und nehmen uns Zeit für Sie und Ihr Problem. Meistens sind Schwierigkeiten nicht von heute auf morgen entstanden. Sie sind daher oft auch nicht schnell und durch Ratschläge zu lösen.

Wir versuchen, das Problem und seine Entstehung mit Ihnen gemeinsam zu verstehen. Und wir begleiten Sie darin, einen neuen Weg zu finden, um mit der schwierigen Situation umzugehen. Dazu gehört es vielleicht, neue Sichtweisen und Perspektiven einzunehmen und eigene Möglichkeiten im Erleben und Handeln zu erweitern.

 

 

Wie arbeiten wir?

In einem Erstgespräch besprechen wir Ihre Sorgen und Probleme, Erwartungen und bisherige Lösungsversuche und wir erläutern Ihnen gerne die Möglichkeiten und Grenzen psychologischer Beratung.

Unsere Beraterinnen und Berater haben psychologische und (sozial)pädagogische Grundberufe sowie psychotherapeutische Zusatzausbildungen. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sekretariat sind psychologisch geschult.

Die Dauer der Beratung richtet sich nach der jeweiligen Problemlage und wird gemeinsam vereinbart.

Wichtige Bezugspersonen können in die Beratung einbezogen werden.

Jede und jeder ist willkommen, unabhängig von Alter, Nationalität, Religion und Einkommen.

 

Terminvereinbarung

Sie können sich über das Sekretariat persönlich oder telefonisch (07121 17051) anmelden und einen ersten Gesprächstermin vereinbaren.

In der Regel erhalten Sie innerhalb von 4 Wochen einen Beratungstermin.
In zugespitzten Krisensituationen versuchen wir, einen zeitnahen Termin zu ermöglichen.

Verbindlichkeit: Wenn Sie einen vereinbarten Termin absagen müssen, bitten wir um möglichst frühzeitige Mitteilung.

Schweigepflicht

Unsere Arbeit unterliegt im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen der Schweigepflicht.

Kosten

Die Erziehungs- und Familienberatung sowie die Jugendberatung sind kostenfrei.

In der Paar- und Lebensberatung bitten wir um eine Kostenbeteiligung pro Beratungsstunde von 1% des monatlich verfügbaren Einkommens. Das erste Gespräch ist grundsätzlich kostenfrei. Beratung soll an den Kosten nicht scheitern.

Mit Spenden können Sie uns in unserer Arbeit darüber hinaus unterstützen.

Team der Beratungsstelle

Simone Armbruster (ausgeschieden), Bernhard Eckert-Groß (Pädagoge, Psychologe M.A.), Gudrun Lorch (Dipl.Sozialpädagogin (FH)), Martina Betz (Verwaltung), Petra Müller (Dipl. Sozialpädagogin (FH)), Detlev C. Rimkus (Dipl. Kunsttherapeut (FH)), Dagmar Kühnlenz-Weidmann (Leitung, Dipl. Pädagogin), Gabriele Brandt (Dipl. Psychologin), Kirsten Koch