Menschenrechte verteidigen - Demokratie stärken

Der Diakonieverband ist aktiv bei der großen Demo in Reutlingen dabei. Zusammen mit anderen Partnern im Bündnis für Menschenrechte.

Für Menschenrechte

Am Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2023 waren es gut 100 Menschen, die zur Kundgebung auf den Markplatz gekommen waren. Jetzt, am vergangenen Freitag, 26. Januar 2024 waren es rund 5000 Menschen, die für eine lebendige Demokratie und die Beachtung der Menschenrechte protestiert haben. Das sehr gute Netzwerk unterschiedlicher Akteure hat diese Großdemo in kurzer Zeit möglich gemacht. Als Geschäftsführer des Diakonieverbandes, Vorsitzender der Liga der freien Wohlfahrt und als einer der Initiatoren des Bündnisses für Menschenrechte hat Pfarrer Dr. Joachim Rückle mit seinem Redebeitrag alle in die Pflicht genommen im Widerstand gegen rechtsradikale Mobilisierung und in der Gestaltung einer offenen und solidarischen Gesellschaft.
Hier ist sein Redebeitrag

Das Bündnis für Menschenrechte ist jeden Samstag auf der Wilhelmstraße präsent, um mit Passanten ins Gespräch zu kommen. Es geht darum, für die bleibende Bedeutung der Menschenrechte zu sensibilisieren, aber auch darum, die Sorgen der Menschen anzuhören. Gelebte Demokratie auf der Straße.
Mehr Informationen zum Bündnis für Menschenrechte gibt es hier .

Am Samstag, 10. Februar 2024 findet von 10 - 13 Uhr ein Workshop statt, um die Arbeit des Bündnisses weiterzuentwickeln. Wer zum Beispiel zukünftig beim Stand mitmachen möchte, findet hier wichtige Anregungen.