Bundeshaushalt 2024 Wer heute kürzt, zahlt morgen drauf!

Der Beschluss der Bundesregierung zum Haushaltsentwurf 2024 sieht dramatische Kürzungen im sozialen Sektor vor. Aus Sicht der Diakonie Deutschland sind Kürzungen quer durch alle sozialen Bereiche sowie mangelnde Investitionen in den Sozialstaat sozialpolitisch und ökonomisch kurzsichtig. Denn wer in Zeiten großer Unsicherheit und gesellschaftlicher Umbrüche nicht in Bildungs- und Teilhabegerechtigkeit sowie in eine stabile soziale Infrastruktur investiert, wird später ungleich höhere Summen für die Lösung der sozialen Folgeprobleme aufwenden müssen.

Factsheet zu den Kürzungen bezüglich der Migrationsberatung für erwachsene Zugewanderte (MBE)

Lesen Sie hier den vollen Artikel (Weiterleitung zu Diakonie Deutschland)